Mitten in Coronakrise: Antifa zündet weiter Autos an!

In der letzten Woche zündeten Linksextremisten bereits Fahrzeuge in Treuen und Bad Lausick an. Am Wochenende ging es nun in der Antifa-Hochburg Leipzig weiter mit dem linken Terror. Ein Fahrzeug des Unternehmens PKE wurde angezündet. Direkt danach bekannten sich Linksextremisten auf der Plattform Indymedia zu dieser abscheulichen Tat. Es wird damit immer offensichtlicher: Die militante Antifa nutzt die Coronakrise offensiv für ihre …

Weiterlesen …

„Klimanotstand“ statt Coronanotstand?

Der Leipziger Stadtrat stimmte nach längerer kontroverser Debatte im Oktober des vergangenen Jahres für die Ausrufung eines sogenannten „Klimanotstandes“. Vor dem Hintergrund der derzeitigen lebensbedrohlichen Corona-Krise äußert sich der Leipziger AfD-Kreis- und Fraktionschef sowie Bundestagsabgeordnete Siegbert Droese wie folgt: „Dass im vergangenen Jahr in Leipzig ein ´Klimanotstand´ ausgerufen wurde, zeigt, wie in der Stadtpolitik in …

Weiterlesen …

Neutrale Medien?

Kein korrekter Bericht. Die AfD hätte eine Sitzung des Notparlaments von Anfang an mitgetragen. Dies setzt aber voraus, dass der Katastrophenfall ausgerufen wird. Genau das wollte man nicht. Man bot an, den Ausschuss Notparlament zu informieren. Dies hätte zu keinen Beschlussmöglichkeiten geführt. Deshalb forderte der Parlamentarische GF Jan Zwerg die Einberufung des Notparlaments. Der Unterschied ist, dass nur die echte Einberufung des …

Weiterlesen …

Grenzschließung doch möglich?

Merkel völlig überfordert – Teilweise Grenzschließungen scheinbar gegen ihren Willen – Wer schickt diese Frau endlich in dauerhafte Quarantäne ? Ein altes Sprichwort sagt „Die wahre Qualität eines Politikers zeigt sich in Krisensituationen. Zum Beispiel 1962. Eine gewaltige Sturmflut rast auf Hamburg zu, der Verlust von Tausenden Menschenleben droht. Das es am Ende mit 310 Flutopfern mehr als glimpflich ausging, verdankten die Hamburger ganz …

Weiterlesen …

Die moralische Erpressungspolitik

Die Bundesregierung hat sich dazu entschlossen 1.500 Kinder aus den Flüchtlingslagern auf der griechischen Insel Lesbos aufzunehmen. In der klassischen moralischen Anmaßung dieser Regierung hoffen sie auf eine „Koalition der Willigen“ bei der sich weitere Länder der Europäischen Union beteiligen und die 1.500 Kinder auf die einzelnen Länder aufgeteilt werden sollen. Die Bundesregierung hat nichts aus dem Jahr 2015 gelernt und lässt sich moralisch …

Weiterlesen …

Leipziger Stadtrat Volker Külow (Die Linke) ist ein Fall für den Bewertungsausschuss!

Der Linken-Stadtrat Volker Külow war im DDR-Unrechtsstaat als Inoffizieller Mitarbeiter (IM „Ostap“ / IM „Bernau“) tätig, nun wettert er gegen die „Kriminalisierung der DDR“! Man muss sich nun ehrlicherweise fragen, verharmlost Stadtrat Külow bewusst die unmenschlichen Verbrechen der DDR gegen die eigene Bevölkerung? Es scheint als sei die SED-Diktatur in den Augen der Linken eben doch kein autoritäres Regime gewesen. Demokratieverständnis gleich …

Weiterlesen …

Linke Kirche muss endlich entpolitisiert werden!

Zur anstehenden Wahl des neuen sächsischen Landesbischofs erklärt der kirchenpolitische Sprecher, Jörg Kühne: „Die Wahl des neuen Landesbischofs steht von vornherein unter keinem guten Stern. Es ist mehr als fragwürdig, wie die evangelische Landeskirche den beliebten Bischof Rentzing hat fallen lassen. Im Schulterschluss mit linken Medien wurde eine regelrechte Hetzkampagne gegen den konservativen Geistlichen geführt. Sein einziges Vergehen: Die …

Weiterlesen …

Unser Service für Journalisten

Ansprechpartner:

Siegbert Droese

Wenn Sie regelmäßige Informationen oder Meldungen erhalten möchten, oder in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, dann nehmen Sie sich die kurze Zeit, unser beigefügtes Formular auszufüllen - wir werden schnellstmöglichst Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

Das Personal der Initiatoren und der Unterstützer spricht dafür, dass sie Chancen im bürgerlichen Milieu haben.

Frankfurter Allgemeine, 04. März 2013
Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung