Petition zu "Steimles Welt" unterzeichnen!

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat die Sendung “Steimles Welt“ abgesetzt und die Zusammenarbeit mit Uwe Steimle für beendet erklärt. Diese Entscheidung der Verantwortlichen eines gebührenfinanzierten Fernsehsenders missachtet den Willen der Zuschauer und Beitragszahler. Daher besteht die berechtigte Forderung, dass der MDR diese Entscheidung zurücknimmt und wie bisher 4 Folgen Steimles Welt pro Jahr produzieren lässt und ausstrahlt. …

Weiterlesen …

Schwarz-rote Landesregierung unfähig den Links-Terror zu stoppen - Auftreten der Schwerkriminellen immer dreister!

Linksextreme Kriminelle haben sich zu dem Brandanschlag auf das Landesfinanzamt in Leipzig bekannt. Diese feige Tat reiht sich ein in eine Serie von Terroranschlägen und Brandstiftungen. Leipzig wird fast im Wochentakt von Brandanschlägen heimgesucht - Personenschäden und Tote werden billigend in Kauf genommen. Eine Angestellte einer Immobilienfirma wurde sogar in ihrer Wohnung überfallen und erheblich verletzt. Das sächsische Landeskriminalamt : …

Weiterlesen …

SPD Leipzig rückt Thema Sicherheit in den Fokus!?

Bei den Kommunalwahlen konnte die SPD Leipzig mit ihren Themen kaum punkten. Das soll sich jetzt ändern und deshalb hat man das Thema Sicherheit in den Focus gerückt. Zweifelsohne in Leipzig etwas, was die Bürger bewegt. In wenigen Minuten trifft sich in der Leipziger Parteizentrale zum ersten Mal ein Arbeitskreis „Sicherheit“. Die Gründerin des Arbeitskreises hatte für heute Abend eingeladen und zu diesem Zweck eine Anmeldeliste mit diversen …

Weiterlesen …

SPD Oberbürgermeister Jung vor Leipziger Wirtschaftsvertretern "Ohne BMW und Porsche würde es in Leipzig ganz finster aussehen".

Dazu meint der Leipziger Landtagsabgeordnete Holger Hentschel: "An der aktuell schwierigen Lage der Autoindustrie ist seine Partei nicht ganz unschuldig." Auf einem Treffen mit Leipziger Wirtschaftsvertretern fiel unter anderem der Satz "Ohne BMW und Porsche würde es in Leipzig ganz finster aussehen". Es ist vollkommen richtig, ohne die Ansiedlung von Porsche, BMW und DHL am Standort Leipzig wäre die wirtschaftliche Entwicklung in der Region …

Weiterlesen …

VVN-BdA Sachsen ruft auf Facebook auf "Alle gegen das Finanzamt - Antifaschismus muss gemeinnützig bleiben"

Der VVN BdA ist eine dubiose Organisation die laut Bayerns Verfassungsschützern einen „kommunistisch orientierten Antifaschismus“ verfolge. Ebenfalls arbeite man offen mit Linksextremisten zusammen. Daher war die Entscheidung, diesen Feinden der freiheitlich demokratischen Grundordnung die Gemeinnützigkeit zu entziehen, längst überfällig. Steuerbegünstigung für Extremisten? Wo leben wir eigentlich? Die Reaktion dieser Leute lies nicht lange auf …

Weiterlesen …

Stellungnahme zum Lob der Landeskirche zum Koalitionsvertrag von CDU, Grüne und SPD

Dass die sächsische evangelische Landeskirche (EVLKS) den ausgehandelten Koalitionsvertrag der drei sächsischen Parteien, welche die Landtagswahlen am 01.September 2019 verloren hatten, mit sinnarmen Worthülsen lobt, war absehbar. Reiht sich das Lob doch in dauerhafte Demutshaltungen mit Verneigungen an die Regierenden im Lande ein. Einmal mehr wird die Nähe von Kirchenvertretern in Verantwortung zur staatlichen Obrigkeit deutlich. Ein kritisches …

Weiterlesen …

Glauben Sie der Frau kein Wort!

Mal heißt die Schlagzeile : „EU trägt 80% der Kosten des Parkbogen Ost in Leipzig“ dann wird getitelt „EU fördert Mit Mach-Laden in Borna“ oder es heißt (natürlich gendergerecht) „EU unterstützt junge Selbstständige mit günstigen Darlehen - bis zu 20000 € können Existenzgründer*innen aus dem Europäischen Sozialfonds erhalten." Constanze Krehl (SPD) postet gern solche Meldungen, sollen sie uns doch in dem Glauben stärken, was die tolle EU alles …

Weiterlesen …

Verrat am sächsischen Wählerwillen – Koalitionsvertrag zwischen CDU, Grüne und SPD

Am Sonntag wurde der finale Koalitionsvertrag der neuen sächsischen Landesregierung zwischen CDU, SPD und den Grünen präsentiert. Die CDU hat sich also die beiden wichtigen Ministerien Wirtschaft und Umwelt nehmen lassen und an jeweils SPD und die Grünen abgetreten. In Sachsen werden also nun zwei Parteien die Politik maßgeblich mitgestalten, die nur ein einstelliges Wahlergebnis vorweisen können. Ministerpräsident Kretschmer verrät die …

Weiterlesen …

Unser Service für Journalisten

Ansprechpartner:

Siegbert Droese

Wenn Sie regelmäßige Informationen oder Meldungen erhalten möchten, oder in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, dann nehmen Sie sich die kurze Zeit, unser beigefügtes Formular auszufüllen - wir werden schnellstmöglichst Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

Das Personal der Initiatoren und der Unterstützer spricht dafür, dass sie Chancen im bürgerlichen Milieu haben.

Frankfurter Allgemeine, 04. März 2013
Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung