Holger Hentschel zur Thematik "Parkplätze in Mockau"

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrte Bürgermeister und Stadträte, verehrte Gäste, Die AfD Fraktion stimmt dem Standpunkt der Verwaltung grundsätzlich zu. Wir erwarten aber, dass bei der Umgestaltung des Geländes rund um die Mockauer Post ausreichend Parkflächen geschaffen werden. Gestatten Sie mir als langjährigem Mockauer hierzu einige Bemerkungen: Im Zuge der neuen Straßenbahntrasse wird das zum Mockau Center gehörende Parkdeck …

Weiterlesen …

Marius Beyer: Die Karl-Liebknecht-Straße darf nicht zur Fahrradstraße werden!

Alle beteiligten Verkehrsteilnehmer müssen gleichberechtigt sein, ideologische Anträge lehnen wir ab. Die "Karli" darf als Hauptverkehrsader keine Fahrradstraße werden, andere Lösungen müssen getroffen werden. Sehr geehrter Oberbürgermeister, sehr geehrte Beigeordnete, sehr geehrte Stadträte und Ortsvorsteher, sehr geehrte Gäste, der Antrag des Jugendbeirates bzw. eher des Jugendparlaments ist, höflich formuliert, an PKW-Feindlichkeit kaum zu …

Weiterlesen …

Merkels Zwillinge

In einer Woche findet der CDU Parteitag in meiner Heimatstadt Leipzig statt und die Erwartungen sind groß. Doch warum eigentlich? In der CDU ist ein Machtkampf um den Parteivorsitz und die Kanzlerkandidatur für 2021 vorprogrammiert. AKK, Armin Laschet, Daniel Günther oder doch der vermeintlich konservative Friedrich Merz? An der Basis hat sich schon länger Frust aufgestaut und auch aus der zweiten Reihe wird die Profillosigkeit des Duos aus …

Weiterlesen …

Freiheitsdenkmal - Kommentar von Jörg Kühne

Da ist wohl der nächste Versuch für ein Denkmal zur Erinnerung an den Aufbruch 1989 in die Freiheit und in die Einheit des Landes in Leipzig mit dem Aufruf der Stiftung Friedliche Revolution für ein "Freiheitsdenkmal" wieder am Scheitern. Gunter Weißgerber hat Recht: das Freiheitsdenkmal steht bereits am Nikolaikirchhof. Neben zahlreichen anderen Gedenkorten rund um den Ring im Innenstadtbereich unserer Stadt die an den Aufbruch in die Freiheit …

Weiterlesen …

101 Jahre polnische Unabhängigkeit

Die Polen machen es vor: Ein Volk welches sich nicht von politischer Korrektheit, EU Zentralismus und linken Ideologien unterdrücken lässt. Auch heute zum 101 Jahrestag der polnischen Unabhängigkeit haben wieder Zehntausende ihren Patriotismus auf die Straße getragen. Keine EU-Kommission, kein Sanktionsverfahren und kein EU Parlament wird diese erkämpfte Freiheit der Polen jemals wegnehmen können. Polen und ganz Osteuropa bleibt standhaft!

Weiterlesen …

Gedenken an die Opfer der Novemberpogrome 1938

Die Novemberpogrome 1938 – bezogen auf die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 auch Reichspogromnacht oder zynisch (Reichs-)Kristallnacht genannt – waren vom nationalsozialistischen Regime organisierte und gelenkte Gewaltmaßnahmen gegen Juden in Deutschland und Österreich. Dabei wurden vom 7. bis 13. November etwa 800 Juden ermordet, 400 davon in der Nacht vom 9. auf den 10. November. Über 1.400 Synagogen, Betstuben und sonstige …

Weiterlesen …

Christoph Neumann: „Worte müssen Taten folgen!“

Zum jüngsten linksextremistischen Überfall auf eine 34-Jährige Prokuristin einer Leipziger Immobilienfirma und den ersten Reaktionen dazu aus der Stadtpolitik äußert sich der Leipziger AfD-Bundestagsabgeordnete, Stadtrat und OBM-Kandidat Christoph Neumann wie folgt: „Der Überfall linksautonomer Krimineller vom Sonntagabend stellt einen weiteren traurigen Höhepunkt in einer ganzen Reihe von Gewalttaten dar. Erinnert sei nur an die vielen …

Weiterlesen …

Siegbert Droese: Roth träumt weiter in der Balkan-Blase

Staatsminister Michael Roth (SPD) äußert sich in der "Welt" vom 4.11.2019 erneut zum Westbalkan: "Albanien und Nordmazedonien gehören in die EU". Die EU "stehe im Wort", und eine "größere EU (mit dem Westbalkan) wäre handlungsfähiger, souveräner und demokratischer". Die beiden Kandidatenländer hätten "Herausragendes" geleistet, aber nun drohe der "Rückfall in den Nationalismus". Dazu äußert sich der AfD-Bundestagsabgeordnete Siegbert Droese: "So …

Weiterlesen …

Unser Service für Journalisten

Ansprechpartner:

Siegbert Droese

Wenn Sie regelmäßige Informationen oder Meldungen erhalten möchten, oder in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, dann nehmen Sie sich die kurze Zeit, unser beigefügtes Formular auszufüllen - wir werden schnellstmöglichst Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

Das Personal der Initiatoren und der Unterstützer spricht dafür, dass sie Chancen im bürgerlichen Milieu haben.

Frankfurter Allgemeine, 04. März 2013
Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung