August 2018

Exhumierung der Toten fand in der Kirche statt

Rede von AfD-Stadtrat Jörg Kühne zur Ratsversammlung am 22. August 2018 zum Antrag der AfD-Stadtratsfraktion Nr. VI-A-05875: „50. Jahrestag der Sprengung der Universitätskirche St. Pauli; Überprüfung des Stadtarchives nach historischen Dokumenten betreffs offener Fragen zu schriftlichen Erfassung und Verbleib der in der Kirche bestatteten Toten und deren Grabbeigaben“ Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren Stadträte, …

Weiterlesen …

Kommende Haushaltsplanungen - Der schwierigste Haushalt seit Jahren?

Aktuell wird in der Stadtverwaltung der nächste Doppelhaushalt diskutiert. Vielerorts hört man von einem schwierigen Haushalt, gleichzeitig steigt die Einnahmenseite im städtischen Haushalt. Die Einnahmenseite ist nicht das Problem, die Ausgaben erschlagen den Stadthaushalt. Aus diesem Grund muss die Ausgabenseite überdacht und ggf. korrigiert werden. Dafür bedarf es einen wohlwollenden Stadtrat. Eben diesen wird es nicht geben. Es wird weiter …

Weiterlesen …

Ein Toter bei Chemnitzer Stadtfest - BABALU ist "entsetzt"

Nach der gestrigen Pressekonferenz die Pressemeldung unseres Kreisvorsitzenden und Landesvorstandsmitgliedes Siegbert Droese: Beim Stadtfest in Chemnitz am letzten Wochenende kam es zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit einem Toten und zwei Schwerverletzen. Die Polizei spricht von „verschiedenen Nationalitäten“. Die Medien berichten von „rechten Aufmärschen“ und die Chemnitzer Bürgermeisterin ist „entsetzt“. Dazu äußert sich der … …

Weiterlesen …

Erst Chemnitz und jetzt Leipzig!

„Über die Täter konnte der Überfallene, der stolze 2,64 Promille drin hatte, nur noch sagen, dass sie etwa 30 bis 40 Jahre alt und von südländischer Abstammung gewesen waren.“ (tag24) Die Ausländergewalt scheint in deutschen Großstädten überhand zu nehmen! Erst am vergangenen Sonntag wurde ein junger Mann, auf dem Chemnitzer Stadtfest, Opfer von Ausländergewalt. Zur gleichen Zeit, mit deutlich weniger medialer Berücksichtigung, wird ein Mann im …

Weiterlesen …

Parkplatzsituation im Waldstraßenviertel

Sehr geehrter Oberbürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren, Diese Vorlage ist eine Möglichkeit, es sich mit allen Beteiligten zu verscherzen. Handwerker und Dienstleister können schon heute nur selten im Waldstraßenviertel parken oder halten, ohne eine Ordnungswidrigkeit zu begehen. Künftig soll auch das Finden eines Parkplatzes noch Geld kosten. Ausnahmegenehmigungen kosten auch Geld und vor allem zusätzlichen bürokratischen Aufwand. Büros …

Weiterlesen …

Die gesamte Stadtgesellschaft wurde in die Irre geführt!

Zum gescheiterten neuen Standort für das Leipziger Naturkundemuseum meint der AfD-Kreisvorsitzende, stellvertretende sächsische AfD-Landeschef und Bundestagsabgeordnete Siegbert Droese: "Es ist einfach unfassbar: Nach jahrelangen Debatten wurde einst von der Stadtverwaltung verkündet, dass mit der ´Alte Baumwollspinnerei´ ein idealer Standort für das Naturkundemuseum gefunden ist. Auf Grund von Gutachten, den vorgelegten Kosten und nach …

Weiterlesen …

AfD auf dem Weg zur Volkspartei

„980.000 Wähler hat die Union bei der Bundestagswahl 2017 an die AfD verloren. Die SPD 470.000 und die Linke 400.000. Die Wählerwanderung bei der Bundestagswahl 2017 hat den etablierten deutschen Parteien massiv geschadet. Ansätze, die abgewanderten Wähler zurückzuholen, gibt es einige.“ (Focus online) Doch diese Ansätze werden ins Leere laufen! Wie die Universität Leipzig in einer Studie richtig festgestellt hat, wird sich die AfD als starke …

Weiterlesen …

Die Linken möchten auf freiwilliger Basis der Stadt Leipzig noch mehr Flüchtlinge zumuten!

Mit Verwunderung mussten wir den Antrag der Linken zur Kenntnis nehmen. Diese fordern eine freiwillige Aufnahme von noch mehr Flüchtlingen. Grund: Die Hafenstädte der Mittelmeer-Anrainerstaaten verweigern aus gutem Grund die Aufnahme weiterer Migranten! Es ist festzustellen: Die deutsche "Flüchtlingspolitik" besitzt schon jetzt ein Alleinstellungsmerkmal! Kein anderes Land verfolgt ähnliche Interessen. Die Leipziger SED-Nachfolgepartei möchte …

Weiterlesen …

Ungarn auch Vorreiter im Kampf gegen den Gender-Wahn

Wie u.a. die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" vom 18./19.8.2018 berichtet, will die ungarische Regierung ab sofort alle "Gender-Studies" von den Universitäten verbannen. Der stellvertretende Ministerpräsident Semyen begründet dies vor allem mit der Praxisrelevanz: "Niemand will ´Genderologen´ anstellen, infolgedessen braucht man auch keine auszubilden." Dazu nimmt der AfD-Bundestagsabgeordnete und Mitglied im Europa-Ausschuss Siegbert …

Weiterlesen …

Diskussion ohne AfD Vertreter

Gestern war in der LVZ zu lesen, dass die AfD bei einer Veranstaltung nicht dabei sein werde. Unter "Kurz gemeldet" im Kulturteil der LVZ suchte man die AfD vergebens. Es wurde zur Kulturpolitik im Kontext der sächsischen Landespolitik im Rahmen der Reihe "Impuls Kulturpolitik" eingeladen. Alle sehr in die Tage gekommenen im Landtag vertretenen Parteien stehen mit je einem Vertreter auf der Gästeliste. Mit einer Ausnahme: von einem eingeladenen …

Weiterlesen …

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung