AfD Leipzig: “No-go-Area“ Eisenbahnstraße Leipzig!

Nach Medienbericht kam es am vergangenem Mittwochabend zu gewalttätigen Auseinandersetzungen auf der Eisenbahnstraße, Höhe Rabet. Neben einem Schwerverletzten wurden auch die herbeigerufenen Polizeibeamte massiv angegriffen und mit Steinen beworfen.
Siegbert Droese, Kreisvorsitzender der AfD in Leipzig äußert sich sehr besorgt und fordert die Stadt Leipzig auf, für mehr Ordnung und Sicherheit zu sorgen. Es darf keine “No-go-Areas“ in Leipzig geben.
Sicherlich handelt es sich bei den Angreifern nicht um deutschstämmige Mitbürger, dies lässt sich aus dem Pressebericht und der beschriebenen Gesamtsituation erahnen. Die vorsichtige Berichterstattung ist ebenfalls unangemessen, die Bürger müssen informiert werden, um welche Tätergruppen es sich handelt.
Wir sind auf den Endbericht gespannt und fordern eine konsequente Strafverfolgung.
 
Zeit für echte Veränderungen! Zeit für die AfD als Volkspartei.
 
Ralf Nahlob
Pressesprecher der AfD – Leipzig
E-Mail: ralf.nahlob@afdleipzig.de
AfD Geschäftsstelle
Nordstraße 1, 04105 Leipzig ( Innenstadt )
 
Quelle
http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Schwere-Koerperverletzung-und-Attacke-auf-Polizei-in-der-Eisenbahnstrasse
Diese Seite verwendet Cookies.