AfD-Stadtrat Kriegel fordert eine akzeptable Lösung für die Bürger der Gohliser Eigenheimsiedlung!

Seit ca. 6 Wochen besteht in Gohlis im Bereich der Eigenheimsiedlung zwischen Virchow- und Kleiststraße das Problem, dass jegliche Müllentsorgung seitens der Stadt boykottiert wird.

Dazu nimmt der AfD-Stadtrat Christian Kriegel als Mitglied des Fachausschusses Umwelt und Ordnung wie folgt Stellung:

"Fast 30 Jahre funktionierte die Abholung reibungslos. Plötzlich sollen die Anwohner ihre Mülltonnen hunderte Meter entfernt abstellen, damit die Stadtreinigung es einfacher hat. Und das, obwohl die Kommune verpflichtet ist, allen Bürgern dieser Stadt die Müllentsorgung in unmittelbarer Grundstücksnähe zu gewährleisten.

Mein Lösungsvorschlag wäre, dass an den betreffenden Entsorgungstagen tageszeitlich begrenzte Halteverbotsschilder aufgestellt werden. In anderen Kommunen mit dem gleichen Problem wird das schon seit vielen Jahren erfolgreich praktiziert. Somit wären die engen Straßen weiterhin befahrbar und die Bürger entlastet. Warum sollte dies nicht auch in der Gohliser Siedlung möglich sein?

Ich meine, dass die Stadt hier in der Pflicht steht. Das Problem zu ignorieren hilft dabei definitiv nicht!"

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung