Außer Kaiserschmarrn nur Schmarrn in Salzburg!

Wie u.a. die Mittagsausgabe der Tagesschau vom 20.9.2018 berichtet, gibt es auf dem EU-Gipfel in Salzburg „Stillstand“. Die Gastgeber loben indes die „gute Atmosphäre“ und sind hocherfreut, dass es nicht zu einem „Eklat“ gekommen ist. Als grandioses Ergebnis wird der Öffentlichkeit ein Arrangement mit Ägypten in der Flüchtlingsfrage präsentiert.

Dazu nimmt der AfD-Bundestagsabgeordnete und Mitglied im Europa-Ausschuss Siegbert Droese wie folgt Stellung:

„´Gute Atmosphäre´ heißt es auf dem Gipfel der obersten EU-Granden. Na, wenn das nichts ist! Kein ´Eklat´ wie bei Salvini und Asselborn. Das schafft Zufriedenheit!
Das Brüssel-Boot scheint sich in See-Not zu befinden, denn es wird etwas als Erfolg verkauft, obwohl überhaupt noch keine Verträge gibt. Ägypten als rettender Strohhalm für die EU.

Das offenbar Interessanteste am EU-Gipfel war das Dessert: Kaiserschmarrn. Ja, sind die EU-Gipfel so ergebnislos, dass die armen Journalisten nichts anderes berichten können?
Dabei gab es doch einen heimlichen Sieger: Viktor Orbán. Die Asylanten-Verteilungsquote à la Merkel ist offenbar vom Tisch, wie Herr Juncker kleinlaut verkündete.

Dieser Gipfel war höchstens Werbung für die schöne Mozart-Stadt Salzburg, aber nicht für die EU und ihre sogenannten höchsten Vertreter. Ab Mai 2019 wird es hoffentlich andere Gipfel geben!“

Pressekontakt:

Christian Kriegel
Pressesprecher

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung