Erst Chemnitz und jetzt Leipzig!

„Über die Täter konnte der Überfallene, der stolze 2,64 Promille drin hatte, nur noch sagen, dass sie etwa 30 bis 40 Jahre alt und von südländischer Abstammung gewesen waren.“ (tag24)

Die Ausländergewalt scheint in deutschen Großstädten überhand zu nehmen!

Erst am vergangenen Sonntag wurde ein junger Mann, auf dem Chemnitzer Stadtfest, Opfer von Ausländergewalt.
Zur gleichen Zeit, mit deutlich weniger medialer Berücksichtigung, wird ein Mann im Leipziger Osten von „Südländern“ überfallen und brutal zusammengeschlagen.

Welche Städte folgen als nächstes?
Was muss noch passieren bis endlich mit Recht und Gesetz durchgegriffen wird?

In Gedanken sind wir bei den Hinterbliebenen des Opfers aus Chemnitz. Wir hoffen, dass der Leipziger sich schnellstmöglich von seinen Verletzungen erholt, und wünschen baldige Genesung.

 

Quelle: https://www.tag24.de/amp/leipzig-polizei-blutender-mann-auf-der-strasse-raub-passant-stock-paunsdorf-zeugen-gesucht-751217

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung