Linksradikale Jungsozialisten haben offenbar die Macht in der Leipziger SPD übernommen?

Der Stadtteil Leipzig-Engelsdorf wird in drei Richtungen von der Autobahn und zwei Eisenbahnlinien begrenzt. Weil die Brücke in der Geithainer Strasse seit langem baufällig ist, dürfen Fahrzeuge sie nicht mehr benutzen, was wiederum sehr ärgerlich für Engelsdorfer Pendler in Richtung City ist. PKW-, LKW-, und motorisierte Zweiradfahrer müssen zeitraubende Umwege über Mölkau, Stötteritz und Paunsdorf nehmen - Staus und anderweitige Verkehrsprobleme sind in den betreffenden Stadtteilen die Folge.
Deshalb legten vier Stadträte dem Parlament einen Antrag vor, welcher die unverzügliche Sanierung des Bauwerks zum Thema hatte.
Weil an dem Papier neben MdB Jens Lehmann, CDU-Stadträtin Frau Seidel und der SPD-Stadträtin Anja Feichtinger auch unser Stadtrat Marius Beyer beteiligt war meldete sich umgehend Leipzigs Juso-Chef Marko Rietzschel zu Wort.

Der Student, welcher im Mai nicht in den Stadtrat gewählt wurde, verurteilte das „aufs Schärfste“ , geiferte auf Twitter und legte dem SPD-Parteitag einen Antrag vor:

Keine gemeinsamen Anträge von SPD-Fraktionen mit Fraktionen der AfD
Keine gemeinsamen Anträge einzelner Mandatsträger*innen
Keine Absprachen zum Abstimmungsverhalten
Keine Wahl von AfD-Mitgliedern in politische Ämter
Inhaltliche Ablehnung der AfD-Anträge

Dazu muss man wissen, ohne den extrem linken SPD-Nachwuchs läuft in der Leipziger SPD schon lange nichts mehr. So war es kein Wunder, dass der Stadtparteitag der einstmals mächtigen Volkspartei mit klarer Mehrheit dem Antrag folgte.

Dabei haben die Leipziger Sozialdemokraten offenbar vergessen, dass sie nur noch eine Kleinpartei sind, die 2019 nur noch 20% ihrer 1990 errungenen 45 Ratsmandate halten konnte. Genderwahn, Klimapsychosen und ein ominöser Kampf gegen Rechts locken keine Wähler in nennenswerter Zahl mehr hinter dem Ofen hervor. Die AfD-Stadtratsfraktion und die zahlreichen Stadtbezirksräte unserer Partei werden sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen lassen. Uns geht es um das Beste für die Leipziger Bürger!

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung