Marius Beyer: Leipzigs Osten ist bürgerlich-konservativ!

Zum Vorwurf, dass verschieden Stadtteile im Leipziger Osten ein Rechtsextremismus-Problem hätten, äußert sich Stadtrat Marius Beyer wie folgt:

"Der "Schwarze Block" (linksautonome Szene, in Teilen gewaltbereit) demonstriert gegen rechtsextreme Strukturen im Leipziger Osten? Komisch! Mir ist nicht bekannt, dass der Stadtbezirk Ost bei Straftaten mit rechtsextremen Hintergrund, NPD-Wahlergebnissen, usw. ein Ausreißer, im Vergleich zu anderen Stadtbezirken, wäre.

Den Initiatoren dieser Demonstration geht es wohl eher darum bürgerliche, konservative und patriotische Demokraten zu verteufeln und anschließend zu bekämpfen, weil diese nicht in ein marxistisch-leninistisches Weltbild passen.

Mittlerweile musste auch OBM Jung einsehen, dass Leipzig ein derartiges Linksextremismus-Problem hat!

Anmerkung:
Leipzig-Ost ist nicht nur Volkmarsdorf oder Neustadt-Neuschönefeld, Leipzig-Ost geht bis Althen, Hirschfeld und Kleinpösna!

https://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Linke-Szene-demonstriert-gegen-rechte-Strukturen-im-Leipziger-Osten?fbclid=IwAR3SsfabxnO-aJKBBhx5AMEBoAbh9mess7OGk7L2pNI-gRS1opiOspHEqX4

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung