MdB Siegbert Droese zum neuen Deutschland-Trikot

Mitglied des Deutschen Bundestages Siegbert Droese
+++ Pressemeldung +++

MdB Siegbert Droese zum neuen Deutschland-Trikot
Anfang November hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) das Geheimnis gelüftet und das neue „Design“ für die Trikots der Deutschen Fußballnationalmannschaft öffentlich gemacht. Dazu merkt der AfD-Bundestagsabgeordnete Siegbert Droese folgendes an:
„Darf man als Deutscher überhaupt noch auf sein Land Stolz sein? Ja, man darf es, aber nur alle 2 Jahre im Frühsommer. Dann findet bekanntlich das sportliche Großereignis statt, welches wir Deutsche so lieben: Die Fußball-Europameister- bzw. die Fußball-Weltmeisterschaft. Zur nächsten WM im Juni 2018 in Russland ist es wieder soweit, es darf die Deutschlandfahne erneut kollektiv geschwenkt werden, ohne das man unter Verdacht gerät ein ´Rechtspopulist´ zu sein.
Nicht genug damit, dass in jüngster Vergangenheit das Wort ´Nation´ aus der bisherigen Bezeichnung ´Deutsche Fußball-Nationalmannschaft´ verbannt und ihr der Name ´Die Mannschaft´ von den DFB-Funktionären verordnet wurde. Nach der bewussten Tilgung des Wortes ´National´ folgt nun die wahrscheinlich dauerhafte Entfernung unserer offiziellen Nationalfarben ´Schwarz-Rot-Gold´. Das die Farben nur noch durch Streifen angedeutet werden ist alles andere als Zufall – es ist ein Skandal!
Dieses Trikot ist eine offene Kampfansage gegen Deutschland und alles was sich noch deutsch nennen darf. Wenn es nicht international üblich wäre, vor jedem Länderspiel die Nationalhymne zu singen, dann wäre bestimmt der nächste Schritt unserer Funktionärskaste aus Sport und Politik, das Lied der Deutschen endgültig als ´überholt´ zu erklären und in die ´Mottenkiste der Geschichte´ zu verbannen.“

Christian Kriegel
Pressesprecher - MdB Siegbert Droese

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung