VVN-BdA Sachsen ruft auf Facebook auf "Alle gegen das Finanzamt - Antifaschismus muss gemeinnützig bleiben"

Der VVN BdA ist eine dubiose Organisation die laut Bayerns Verfassungsschützern einen „kommunistisch orientierten Antifaschismus“ verfolge. Ebenfalls arbeite man offen mit Linksextremisten zusammen.

Daher war die Entscheidung, diesen Feinden der freiheitlich demokratischen Grundordnung die Gemeinnützigkeit zu entziehen, längst überfällig. Steuerbegünstigung für Extremisten? Wo leben wir eigentlich?

Die Reaktion dieser Leute lies nicht lange auf sich warten. Diesen Freitag rief man auf Facebook "Alle gegen das Finanzamt - Antifaschismus muss gemeinnützig bleiben" auf.
Nur wenige Stunden später brannte in der "sächsischen Capitale des gewaltbereiten Linksextremismus“ ein Büro des Finanzamtes. Die Behörden ermitteln wegen Brandstiftung.

Für die AfD Leipzig stellt sich die Frage, ob der Aufruf der Extremisten von VVN-BdA in Zusammenhang mit dem Brandanschlag steht? Wundern würde uns das nicht! Anschläge dieser Art sind ein beliebtes Mittel dieser Leute um vorwiegend nachts Angst und Schrecken zu verbreiten. Der Freistaat muss endlich mit aller Entschiedenheit gegenüber Demokratiefeinden vorgehen. Linksextremismus ist eben kein aufgebauschtes Problem, wie eine bekannte SPD Politikern vor einiger Zeit formulierte, sondern eine ernsthafte Bedrohung für das Zusammenleben. Das sollte auch die Staatsregierung erkennen und in den Fokus ihres Handelns stellen.

Quellengrundlage:


https://www.facebook.com/VVNBdALeipzig

https://www.lvz.de/…/Unbekannte-legen-Feuer-im-Landesfinanz…

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung